Neuigkeiten Sepp Fuchs – ein langjähriger Mitstreiterund Wegbegleiter – hat uns verlassen.

Ehrenvoller Nachruf Sepp Fuchs

Der ehemalige Präsident Stephan Mayer, MdB, zeichnet Sepp Fuchs 2017 mit dem Ehrenzeichen der THW-BV in Silber aus. Foto:Jörg Peter

Für viele Menschen war Sepp Fuchs nicht nur ein Kamerad, sondern auch ein Freund. Er war vertrauenswürdig und zuverlässig. Mit uns werden ihn viele Menschen – nicht nur im THW – schmerzlich vermissen. Unser tiefstes Mitgefühl in diesen schweren Stunden gehört der Familie.

Seit 1975 gehörte Sepp Fuchs dem THW an und war in allen Teilen der großen THW-Familie aktiv und geschätzt.

Im THW-Ortsverband Deggendorf war er u.a. als Zugführer aktiv. Im THW-Ortsverband Straubing hat er als Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und als Regionalredakteur des THW-Journals sein THW und seinen Ortsverband über die Grenzen hinaus bis in die Vereinigen Staaten von Amerika und in den Vatikan bekannt gemacht. In der THW-Bundesvereinigung e.V. begleitete er unzählige Veranstaltungen. Sepp Fuchs war stets da wo Hilfe gebraucht wurde – ob als Fotograf, bei der Standbesetzung oder beim Auf-und Abbau – auf ihn war immer Verlass. Auch unter manchmal nicht einfachen Situationen fand er die passende Lösung.

Das THW-Ehrenzeichen in Bronze, das bayerische Ehrenzeichen in Gold und die Ehrenzeichen der THW-Bundesvereinigung e.V.  in Bronze und Silber – sind die äußere Anerkennung für sein bundesweites Engagement.

Sepp Fuchs lebte und vermittelte menschliche Werte auf eine Weise, die anderen Menschen ein Vorbild war und bleiben wird. Als ein Teil in der Geschichte der THW-Familie, zu der er seit 44 Jahren gehört hat wird er uns allen in Erinnerung bleiben.