Das Ehrenamt unterstützen.

Marian Wendt, MdB, engagiert sich zukünftig auch als THW-Helfer.

„Wir sollten wieder mehr an die Gesellschaft, als nur an den Einzelnen denken.“ – das ist der Beweggrund, warum sich Marian Wendt, MdB, nicht nur als Präsident der THW-BV ehrenamtlich engagiert, sondern zukünftig auch als THW-Helfer.

Marian Wendt, MdB, ist seit 2018 Präsident der THW-Bundesvereinigung. Er will nicht nur vom Schreibtisch und in der Theorie das THW unterstützen, sondern vor Ort mit anpacken. Deswegen hat er sich entschieden, die THW-Grundausbildung zu absolvieren.

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig und notwendig ehrenamtliches Engagement in Deutschland ist. Dank des Einsatzes vieler tausender THW-Helferinnen und -helfer konnten u. a. Logistik-, Test- und Impfzentren aufgebaut und betrieben werden. Über 1,23 Millionen Einsatzstunden haben die THW-Kräfte im vergangenen Jahr geleistet. Mehr als die Hälfte der Zeit unterstützten sie bei der Eindämmung des Corona-Virus. Das Ehrenamt ist die tragende Säule des Bevölkerungsschutzes.

 

„Ohne Ehrenamt können wir diese Sicherheitsstruktur nicht aufrechterhalten.“
THW-BV Präsident Marian Wendt, MdB

Den meisten Respekt hatte Marian Wendt, MdB, anfangs vor den großen Geräten und dem „THW-Sprech“. So ist eine Kabeltrommel beim THW als Leitungsroller bekannt. Wie bei vielen anderen Helferanwärterinnen und Helferanwärtern fand die Grundausbildung unter besonderen Bedingungen statt. Den theoretischen Teil absolvierte Marian Wendt, MdB, in einem mehrwöchigen Online-Kurs. Die Praxisausbildung fand unter den aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln statt.

Ziel der Grundausbildung ist es, allgemeines Wissen über den deutschen und europäischen Katastrophenschutz sowie die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) zu erlernen. Alle angehenden Helferinnen und Helfer werden einheitlich an THW-typischen Werkzeugen und Geräten ausgebildet. Dies garantiert, dass alle Einsatzkräfte bundesweit einsetzbar sind. 
Folgende Ausbildungsthemen sind Bestandteil der Grundausbildung:

  • Das THW im Gefüge des Zivil- und Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr von Bund und Ländern
  • Grundlagen Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeiten mit Leinen, Rundschlingen, Bandschlingen, Ketten, Drahtseilen und Spanngurten
  • Umgang mit Leitern
  • Stromerzeugung und Beleuchtung
  • Holz-, Gesteins- und Metallbearbeitung
  • Sicheres Bewegen von Lasten
  • Sicheres Arbeiten im und am Wasser
  • Verhalten im Einsatz
  • Grundlagen der Rettung und Bergung
  • Einsatzgrundlagen

Die Grundausbildung ist die erste Ausbildungsstufe im THW und wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Diese hat Marian Wendt, MdB, im Ausbildungszentrum Brandenburg/Havel erfolgreich bestanden. Im nächsten Schritt spezialisiert er sich für die Fachgruppe Wassergefahren. Marian Wendt ist THW-Helfer im Ortsverband Torgau.

Berlin, Juli 2021.